KONTAKT
 

Grundschule Johanngeorgenstadt

Schulstraße 15
08349 Johanngeorgenstadt

 

Tel: 03773 / 58505
Fax.: 03773 / 58506

 
 
Schriftgrad:   normal  |  groß  |  größer
Link verschicken   Drucken
 

Klassenfahrt der Klasse 4

Der Anreisetag

 

Unsere Klasse 4 fuhr am 27. Mai 2019 auf den „Sportpark Rabenberg“ zur Klassenfahrt. Am ersten Tag unserer Klassenfahrt trafen wir uns in der Schule. Alle waren sehr gespannt und aufgeregt. Als wir angekommen waren, verteilten wir uns auf die Autos unserer Eltern. Auf dem Rabenberg angekommen, durften wir nicht in unsere Zimmer, weil sie noch geputzt wurden. Dafür haben wir unsere Begleitung für die nächsten Tage kennengelernt und sie hat uns Bälle gegeben, damit wir dann auf einem Sportplatz Fußball spielen konnten. Danach gab es leckeres Mittagessen. Nach dem Essen hatten wir eine kleine Pause, die wir ausnutzten, um uns auf einem Spielplatz auszutoben. Manche Kinder haben Volleyball gespielt. Dann durften wir endlich auf unsere Zimmer. Die Zimmer waren sehr schön. Später gingen wir eine Weile durch den Wald. Dann teilten wir uns in zwei Gruppen. Jede Gruppe musste einen Unterschlupf und eine Feuerstelle bauen. Als nächstes aßen wir Abendbrot, bevor wir eine Stunde ins Hallenbad durften. Dort gab es ein kaltes und ein warmes Becken. Nach dem Schwimmen hatten wir noch einen Freizeitraum für uns alleine. Dort haben wir Spiele gespielt. Bis um 10 durften wir aufbleiben, danach war Bettruhe. Der erste Tag war sehr schön.

 

 

Der zweite Tag

 

Am zweiten Tag sind wir früh aufgestanden und haben uns fertig gemacht. Dann sind wir runter in den Essensraum gegangen und haben gefrühstückt. Das Essen schmeckte jeden Tag köstlich. Auf unseren Plan stand eine Erlebnisrallye durch den Wald. Wir überlegten, ob wir diese Rallye durch den Wald machen, oder nicht, weil es sehr geregnet hat. Wir zogen dann aber regenfeste Kleidung an und gingen in den Wald. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf. Sie starteten zeitversetzt. Uns wurde erklärt, dass wir im Wald rätseln sollen. Eine der Aufgaben machte sie mit uns, weil es ein Sinnesspiel war. Es waren noch sechs weitere Aufgaben im Wald versteckt. Sie hingen an Bäumen. Als wir dann fertig waren, aßen wir Mittag. Wir hatten noch ein bisschen Zeit und dann durften wir in die Turnhalle zur Kletterwand gehen. Die erste Gruppe durfte als erstes klettern und die andere Gruppe konnte Trampolin und in eine Schaumstoffgrube springen. Die Kinder, die nicht klettern wollten, gingen zu den anderen Kindern. Zwischendurch haben wir die Mannschaften gewechselt. Zwei Stunden waren wir in der Halle. Danach durften wir in die andere Turnhalle gehen und Spiele spielen. Dann gingen wir auf unsere Zimmer. Wir aßen erst einmal Abendbrot, ehe es weiter ging. Am späten Abend waren wir Bowlen, wir hatten sehr viel Spaß!

 

 

Der dritte Tag

 

Am dritten Tag unserer Klassenfahrt sind wir wieder früh aufgestanden, weil wir an unserem „Abreisetag“ noch etwas wandern gehen wollten. Also machten die Kinder sich fertig. Sie packten noch schnell die Koffer und gingen danach in den Gang. Dort warteten die fertigen Viertklässler noch auf ihre Mitschüler. Als alle zusammen waren, gingen wir zum Frühstück. Danach wurde uns erklärt, wie der Tag abläuft. Wir gingen noch schnell auf unsere Zimmer. Wir zogen uns an und nahmen gleich die Koffer mit. Vor dem Hotel war ein Transporter, der unsere Koffer an unser Wanderziel brachte. Später wanderten wir los und machten einige Spiele. Zum Beispiel: ein Vertrauensspiel, Tauziehen und noch ein paar mehr. Wir wanderten weiter bis zu einem großem Teich. Dort machten wir Pause und liefen danach noch bis Breitenbrunn. Dort gingen wir auf einen Spielplatz. Er hatte sehr spaßige Geräte. Alle spielten und tobten, bis die Eltern kamen. Bald darauf kamen sie. Wir verteilten uns in die Autos und fuhren nach Hause.

 

Es war eine schöne und tolle Klassenfahrt!

 

Wir bedanken uns bei Frau Schönfelder und bei allen Helfern des „Sportparkes Rabenberg“.

 

 

Ella, Emma, Lilly, Emil und Robin der Klasse 4